ARV Betreuungsverein

Rechtliche Betreuung wird vom Betreuungsgericht angeordnet, wenn ein Volljähriger aufgrund psychischer Erkrankung oder körperlicher, geistiger oder seelischer Behinderung bestimmte persönliche Angelegenheiten nicht mehr erledigen kann.

 

1992 hat das neue Betreuungsgesetz das fast 100 Jahre alte Vormundschafts– und Pflegschaftsgesetz abgelöst. Es soll die Rechte derer verbessern, die infolge psychischer Krankheit oder geistigen Behinderungen ihre Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht mehr selbst besorgen können.

 

Im Gegensatz zu früher gibt es keine Entmündigung mehr, der Betreute kann in anderen Bereichen weiterhin selbständig handeln. Die Betreuung muß notwendig sein und kann auch nur bestimmte Aufgabenkreise umfassen, zum Beispiel Gesundheitsfürsorge, Vermögenssorge, Wohnungsangelegenheiten.

 

Wichtig ist, daß der Betreuer nicht gegen den Willen des Betreuten handelt. Dies muß durch regelmäßigen persönlichen Kontakt sichergestellt werden.

Unsere Betreuungsbüros finden Sie in:

Bad Kissingen

 

ARV Unterfranken e. V.

- Betreuungsverein (BtG) -

Schönbornstraße 66

97668 Bad Kissingen

Tel. 0971 99080

Fax 0971 99550

 

 

Rhön-Grabfeld

 

ARV Unterfranken e. V.

- Betreuungsverein (BtG) -

Goethestraße 15e

97616 Bad Neustadt a. d. Saale

Tel. 09771 5006

Fax 09771 5008

 

ARV Vereinsvormund für unbegleitet minderjährige Flüchtlinge

an der ARV-Dienststelle Bad Kissingen

Telefon (0971) 785 2499